Calendar
Title and navigation
<<<październik 2017>>>
październik 2017
PWŚCPSN
2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345

Radfahrwege in Katowice


 

Radfahrweg Nr. 1

Verlauf des Weges

Laut dem Rahmenprogramm "Mit dem Fahrrad über Schlesien" ist der Radfahrweg ein Teil des Radfahrweges Katowice - Tychy - Pszczyna - Bielsko Biala - Milówka. Er beginnt im Stadtzentrum (am Denkmal der Schlesischen Aufständischen) und endet im Stadtteil Podlesie, in der Nähe einer Kläranlage an der Stadtgrenze zwischen Katowice und Tychy. In Katowice läuft der Radfahrweg durch folgende Stadtteile: Innenstadt, Muchowiec, Brynów, Piotrowice, Kostuchna, Podlesie.

Grundverlauf des Weges:

  • Denkmal der Schlesischen Aufständischen
  • Piastowska Str., Uniwersytecka Str., Bankowa Str.
  • Boulevard entlang des Flu sses Rawa
  • Murckowska Str.
  • Drei - Teiche - Tal
  • Flughafen Muchowiec
  • Wald im Stadtteil Ochojec
  • Jaronia Str., Krasinskiego Str.
  • Wald im Stadtteil Podlesie
  • Saska Str., Zaopusta Str.
  • N ähe einer Kläranlage, Stadtgrenze zwischen Katowice und Tychy

L änge des Radfahrweges beträgt 26 km

  • Drei-Teiche-Tal
  • Erholungsgebiete. Dort kann man gelbe Teichrose (eine sch ön blühende Schwimmpflanze, die unter dem gesetzlichen Schutz steht), wei ßen Storch und unterschiedliche Gattungen von Fröschen finden

T ouristisch - landschaftliche Attraktionen

  • Flughafen Muchowiec 

Gr ünanlagen in Katowice, Erholungsgebiete für die Einwohner, insbesondere populär in Feiertagen.

  • Wald im Stadtteil Ochojec:
    - Quellgebiet des Flusses Klodnica 
    - landschaftliche Besonderheiten (z. B. Eschen- und Erlenbruchwälder)
    - Naturschutzgebiet Ochojec 
  •  Wald in der N ähe des Stadtteils Kostuchna:
    - Quellgebiet des Flusses Slepiotka
    - zahlreiche Kiefern, Buchen und Eichen
    - in der Umgebung vorkommende Tiere: Elche, Damwild sowie zahlreiche Gattungen von Reptilien und Lurchen
  • Stadtteil Podlesie :
    - Im Wald kann man Wildschweine und - in der N ähe des Flusses Mleczna - auch weißen Storch treffen
    - historische Br ücke, die aus Stein gebaut worden ist

Park plätze

Es gibt sieben Parkpl ätze für die Radfahrer. Sie befinden sich vor allem in touristisch interessanten Orten. Dort stehen Fahrradständer, Tische, Bänke und Müllbehälter zur Verfügung. Der Plan des Radfahrweges ist erreichbar auf der Webseite der Stadtverwaltung Katowice (sehe: Stadtplan).


 

Radfahrweg Nr.2

Verlauf des Weges

Laut dem Rahmenprogramm "Mit dem Fahrrad über Schlesien" ist der Radfahrweg ein Teil des Radfahrweges Katowice - Orzesze - Rybnik - Racibórz - Krnow. Er beginnt im Tadeusz-Kosciuszko-Park, in der Nähe eines Fallschirmturms, und endet an der Stadtgrenze zwischen Katowice und Mikolów, in der Nähe des Erholungszentrums "Starganiec". In Katowice läuft der Radfahrweg durch folgende Stadtteile: Brynów, Ligota und Panewniki.

Grundverlauf des Weges

  • Tadeusz-Kosciuszko-Park
  • Kosciuszki Str.
  • Jasienskiego Str.
  • Brynowska Str.
  • Lubiny Str., Sw. Teresy Str., Kepowa Str., Ligocka Str.
  • Zgody Str., Ligocka Str., Strecke zwischen Ligocka und Kijowska Str.
  • Kijowska Str., Medyków Str.
  • Slaska Str., Wczasowa Str., Zadole-Park
  • Studencka Str.
  • Slaska Str.
  • Wald in Panewniki, Owsiana Str., Stadtgrenze zwischen Katowice und Mikolów

L änge des Radfahrweges beträgt 12,355 km

T ouristisch - landschaftliche Attraktionen

  • T adeusz-Kosciuszko-Park
    - Fallschirmturm mit dem Schild zur Ehre der Pfadfinder, die gegen die Nazi-Armee im September 1939 in Katowice gekämpft haben
    - Tadeusz-Kosciuszko-Denkmal
    - Erzengel - St. Michael - Holzkirche - 1510 gebaut, 1938 aus dem Dorf Syrynia (Kreis Rybnik) nach Katowice transportiert
    - Friedhof der sowjetischen Soldaten 
  •  Panewniki:
    - neoromanische Kirche und das Franziskanerkloster Mariä Himmelfahrt , gebaut 1905-1907
  • Zadole-Park
    - Schwimmbäder - Komplex und Skateboardbahn
  • Wald in Panewniki
    - Erholungsgebiete
    - Denkmale der Verteidiger der Stadt Katowice, die in diesem Wald gegen die Nazi-Armee im Jahre 1939 gekämpft haben


 

Parkplätze

Es gibt acht Parkplätze für die Radfahrer. Sie befinden sich vor allem in touristisch interessanten Orten. Dort stehen Fahrradständer, Tische, Bänke und Müllbehälter zur Verfügung. Der Plan des Radfahrweges ist erreichbar auf der Webseite der Stadtverwaltung Katowice (sehe: Stadtplan)


 

Radfahrweg Nr. 3

Verlauf des Weges

Der Radfahrweg verbindet östliche und westliche Stadtteile von Katowice (Giszowiec, Ochojec, Piotrowice und Panewniki) und läuft vor allem auf den Grünflächen (insbesondere Buchen-, Kiefern- und gemischte Wälder). In der Nähe des Radfahrweges gibt es die Teiche Janina und Barbara sowie andere Teiche, die sich am Zadole - Park befinden. Eine kurze Strecke des Radfahrweges führt durch das malerische Klodnica-Tal mit dem natürlich bewahrten Flussbett. Er beginnt im Stadtteil Giszowiec (Straßenkreuzung Myslowicka - Wojciecha) und endet in Stare Panewniki (an der Stadtgrenze zwischen Katowice und Ruda Slaska).

Grundverlauf des Weges

  • Straßenkreuzung Myslowicka-Wojciecha im Stadtteil Giszowiec
  • Erholungszentrum Janina-Barbara
  • Wald in Giszowiec
  • Wald in Ochojec
  • Macierzanek Str.
  • Szenwalda Str.
  • gen. Jankego Str.
  • Zurawia Str.
  • Ansyka Str.
  • Silesia-Miners-Stadion (ehem. Kolejarz-Stadion)
  • Zadole-Park
  • Studencka Str., akademisches Viertel
  • Wald in Panewniki
  • Owsiana Str.
  • Panewnicka Str.
  • Kuznicka Str.
  • Klodnica-Tal
  • Stadtgrenze
  • L änge des Radfahrweges beträgt 16,8 km

    Touristisch - landschaftliche Attraktionen
  • Giszowiec
    - Erholungszentrum Janina - Barbara
    - Eichen-, Kiefern- und gemischte Wälder
  • Ochojec
    - gemischter Wald - hier kann man Mäusebussarde und Raben finden
  • Piotrowice
    - Stadion - hier trainiert "Silesia Miners" (American-Football-Mannschaft)

    - Zadole-Park - Erholungsgebiet, sehr populär inmitten der Einwohner der Stadtteile Ligota und Panewniki. Hier befinden sich Open-Air-Schwimmbad, Skatepark, Amphitheater, Spielplätze für Kinder, Teiche
  • Panewniki
    - Kiefern-, Bruch- und gemischter Wald. Hier ist auch eine Wiese, wo es Herdfeuer anzünden darf.
    - Pferdegestüt in Stare Panewniki
    - malerisches Klodnica-Tal mit dem natürlich bewahrten Flussbett - hier kann man Mäusebussarde finden


 

Pakrplätze

Es gibt fünf Parkpl ätze für die Radfahrer. Sie befinden sich vor allem im Wald oder auf Wiesen. Dort stehen Fahrradständer, Tische, Bänke und Müllbehälter zur Verfügung. Der Plan des Radfahrweges ist erreichbar auf der Webseite der Stadtverwaltung Katowice (sehe: Stadtplan).


 

Radfahrweg Nr. 101

Verlauf des Weges

Der Radfahrweg beginnt an der Straßenkreuzung Jankego - Szenwalda (Stadtteil Ochojec) und endet an der Grenze zwischen Katowice und Ledziny. Der ganze Radfahrweg läuft in administrativen Grenzen der Stadt Katowice (Stadtteile Ochojec, Giszowiec, Murcki), seine Fortsetzung erfolgt in Ledziny (über Zamoscie und Erholungszentrum "Zalew" bis zur Siedlung "Centrum").

Grundverlauf des Weges

  • Stra ßenkreuzung Jankego - Szenwalda
  • Szenwalda Str.
  • Macierzanki Str.
  • Wald in Ochojec
  • Kreuzung mit dem Radfahrweg Nr. 1
  • Wald in Giszowiec
  • Erholungszentrum Janina - Barbara
  • Wald in Giszowiec
  • Murcki, Bielska Str.
  • Murcki-Tal
  • Naturschutzgebiet Murcki
  • Hamerla
  • Stadtgrenze
  • Gesamtlänge des Radfahrweges - 18,8 km

    Touristisch-landschaftliche Attraktionen
  • Giszowiec
    - Erholungszentrum Janina - Barbara 
  •  Murcki
    - Murcki - Naturschutzgebiet (Eichenwald)
    - "Wzgórze Wandy" ( 329 meter über dem Meeresspiegel) - der größte Hügel in Katowice
    - "Siagarnia" - ehemaliges Forsthaus
    - Waldkomplex, sehr gute Erholungsgebiete


 

Parkplätze

Es gibt vier Erholungspunkte für die Radfahrer. Dort stehen Tische und Bänke aus dem Eichenbaumstamm zur Verfügung. Der Plan des Radfahrweges ist erreichbar auf der Webseite der Stadtverwaltung Katowice (sehe: Stadtplan).

Radfahrweg Nr. 153

Verlauf des Weges

Der Radfahrweg Nr. 153 ist in den administrativen Grenzen der Stadt Katowice (auf dem Gelände des Waldes in Murcki) eine Alternative zum Radfahrweg Nr. 101 - er läuft durch Kamienna Góra statt Hamerla. Der Radfahrweg beginnt in der Nähe von Beskidzka Str. (Abzweigung vom Radfahrweg Nr. 101) und endet an der Stadtgrenze zwischen Katowice und Ledziny. Der ganze Radfahrweg läuft durch den Stadtteil Murcki. Seine Fortsetzung erfolgt in Ledziny (über Zamoscie, Rathaus, Swiniewy, Siedlung "Centrum", Bergwerk "Ziemowit" bis Górki).

Länge des Radfahrweges beträgt 5,3 km

Touristisch - landschaftliche Attraktionen

Am Radfahrweg befindet sich das Naturdenkmal "Kamienna Góra" ("Steinberg") - 267 meter über dem Meeresspiegel. Der ganze Radfahrweg läuft durch im Wald liegende Erholungsorte. In der Nähe befindet sich auch das Naturschutzgebiet "Plone Bagno" (zahlreicher Baumbestand, vor allem Kiefern).

Radfahrweg Nr. 122

Verlauf des Weges

Der Radfahrweg ist eine Variante des Radfahrweges Nr. 2. Er beginnt an der Straßenkreuzung Szadoka - Zaleska im Stadtteil Brynów und endet in der Nähe des Eisenbahnkrankenhauses im Stadtteil Ligota, an Medyków Str. Der ganze Radfahrweg läuft in den administrativen Grenze der Stadt Katowice durch folgende Stadtteile:Brynów, Zaleska Halda, Kokociniec und Panewniki.

Grundverlauf des Weges:

  • Szadoka Str. - Abzweigung vom Radfahrweg Nr. 2
  • Przodowników Str.
  • Kombajnistów Str.
  • Brygadzistów Str.
  • Upadowa Str.
  • Ogrodowa Str.
  • Krucza Str.
  • Panewnicka Str.
  • Smolenska Str.
  • Trakt an der Medizinischen Akademie
  • Medyków Str. - Abzweigung vom Radfahrweg Nr. 2

Länge des Radfahrweges beträgt 5,8 km

Touristisch - landschaftliche Attraktionen

Der Radfahrweg hat einen gemischten Charakter. Der größere Teil läuft durch einen Waldkomplex (schöne Exemplare von Eichen und Birken). Außer des Erholungsaspektes spielt der Radfahrweg eine wichtige Rolle als Verkehrsfaktor. In seiner Nähe befindet sich die Medizinische Akademie und der Radfahrweg verbindet das Akademiegelände mit den in der Nachbarschaft liegenden Stadtteilen und Waldgebieten.

Parkplätze

Es gibt vier Parkpl ätze für die Radfahrer. Sie befinden sich an Kombajnistów Str, in der Nähe der Schrebergärten , am Anfang vom Waldkomplex im Stadtteil Kokociniec sowie an Gromadzkiej Str. Im Stadtteil Panewniki. Dort stehen Fahrradständer, Tische, Bänke und Müllbehälter zur Verfügung.